Die Skifreizeit nach Tschagguns ist abgesagt!!!

 

Guten Morgen liebe Kinder,

Guten Morgen liebe Eltern,

 

die Zustände zwecks Corona Virus ändern sich täglich. Nach erneuter Risikoabschätzung innerhalb der Vorstandschaft haben wir uns dazu entschieden die Skifreizeit abzusagen.

 

Das Skigebiet Ischgl stellt dieses Wochenende den kompletten Skibetrieb ein. Veranstaltungen in unserem Landkreis werden reihenweise abgesagt. Das Risiko, dass wir durch die Skifreizeit erkranken, sehen wir weniger als Problem. Wir sehen jedoch ein nicht einschätzbares Risiko, dass wir den Erreger mitbringen könnten und eventuell gefährdete Personen in unserem Umkreis anstecken könnten. Aus diesem Grund werden wir die diesjährige Skifreizeit absagen.

 

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, sind aber davon überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

 

Selbstverständlich übernimmt der Skiclub die anfallenden Stornokosten. Die Teilnahmegebühr werden wir entsprechend zurück überweisen.

 

Der Termin für 2021 steht noch nicht fest. Diesen werde ich aber kommunizieren, sobald dieser vereinbart.

 

Viele Grüße

Tobias und das Team vom SCW

Skifreizeit in Tschagguns

Bei sommerlichem Wetter startet der Skiclub vergangenen Freitag zur alljährlichen Skifreizeit nach Tschagguns. Unser Busfahrer Michael brachte uns alle pünktlich zum Abendessen nach Tschagguns. Es gab Nudelgerichte mit verschiedenen Soßen und einen Dessert. Anschließend bezogen wir unsere Zimmer. Die Großen halfen den Kleinen, sodass die Betten schnell bezogen waren. Dann hatte jeder frei verfügbare Zeit. Eine Hauptattraktion war die tolle Sporthalle. Dort konnte man sich bei verschiedensten Aktivitäten amüsieren. Neben Klettern und Fußball spielen, vergnügten sich andere auf der Slackline. Nach und nach gingen dann alle zu Bett, denn am Samstag gab es um 7:30 Uhr Frühstück. Um 8:00 Uhr war Abfahrt des Buses zum Golm. Dort angekommen fuhren wir in Gruppen durchs Skigebiet. Das Wetter spielte dieses Jahr nicht ganz so gut mit wie in den letzten Jahren. Wir ließen uns davon aber nicht abringen. Beim gemeinsamen Mittagessen, konnten alle von ihren Erlebnissen am ersten Vormittag erzählen. Nach der Mittagspause ging es dann wieder auf die Piste und so trafen wir uns erst nach 16 Uhr am Bus, um zurück ins Sportzentrum zu fahren. Nach einer kurzen Dusche wurde noch eine Zimmer-Olympiade durchgeführt. Dabei hat das Zimmer gewonnen, welches am saubersten aufgeräumt war. Der Sieger konnte sich dann eine Süßigkeit aussuchen. Danach gab es dann auch schon Abendessen. Es erwartete uns leckere Schnitzel mit Pommes und Salat. Danach ging es wieder ab in die Halle. Am Samstag Abend bemerkte man schon die Müdigkeit der Kinder, sodass die Halle früher als am Vortag leer war. Einige wenige heizten sogar die Sauna ein, bevor sie dann das Bett aufsuchten. Auch am Sonntag mussten wir wieder früh aus den Federn, um zu packen und die Betten abzuziehen. Das Wetter war am Sonntag wesentlich stürmischer als am Vortag. Wir waren jedoch glücklich, dass das Skigebiet geöffnet hatte und außer einem Lift alle Liftanlagen in Betrieb waren. Aufgrund der schlechten Wettervorhersage beschlossen wir bis zur Mittagspause Vollgas zu geben und danach die Talabfahrt und Heimfahrt anzutreten. Da zur Mittagszeit der Sturm stärker wurde und auch weitere Lifte den Betrieb einstellten, waren wir uns sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Trotz des schlechten Wetters war es wieder ein tolles Wochenende! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr. Vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben.